28. April 2014

Der SV Nendorf kehrt auf die Straße des Erfolges zurück

SV Nendorf AH - SV Kreuzkrug-Huddestorf AH 2:0

Pünktlich vor der größten sportlichen Herausforderung im Nendorfer Herrenfußball, der Teilnahme an dem Endrundenturnier der Ü32-Niedersachsenmeisterschaft am kommenden Wochenende in Barsinghausen, kehrt der SV Nendorf auf die Erfolgsspur in der Kreisliga zurück. Im Heimspiel gegen den SV Kreuzkrug-Huddestorf besiegt der SV Nendorf die Gäste verdient mit 2:0. Nach zuletzt zwei schwächeren Spielen besann sich der SV Nendorf auf seine Tugenden Einsatzbereitschaft und Kampfgeist und zeigte einen klaren Aufwärtstrend. Von Beginn an ließ die Heimmannschaft den Ball und den ersatzgeschwächten Gegner laufen. Trotz deutlich höherer Spielanteile blieb der Torerfolg aber in der ersten Halbzeit aus, da dem Gastgeber durch Unkonzentriertheiten im Spielaufbau einige Fehler unterliefen.

Nach dem Wechsel knüpfte der SV Nendorf nahtlos an die gute erste Spielhälfte an und setzte den SV Kreuzkrug-Huddestorf weiter unter Druck. Im Spielaufbau zeigte sich das Team deutlich verbessert und nach guter Vorarbeit von Matthias Prahl erzielte Jens Hormann die hochverdiente Führung. Andre Strohmeier erhöhte kurze Zeit später auf 2:0. In der Schlussviertelstunde hätte Nendorf durch einige weitere gute Möglichkeiten seine Führung noch ausbauen können, doch mehr als ein Pfostentreffer wollte an dem Abend nicht mehr gelingen.


SV Nendorf
Jan Witte, Torsten Seelmann (21., Cord Beckmeyer), Stefan Kohlmeier, Matthias Prahl, Patrick Menze (51., Heinrich Witte), Dieter Wehrße, Andre Strohmeier, Thomas Borcherding, Jörn Sprado, Hendrik Heineking (52., Andreas Greve), Ulrich Meyer (21., Jens Hormann)

SV Kreuzkrug-Huddestorf
Jörg Mailand, Detlef Witte, Michael Berghorn, Frank Ihlo, Martin Krause, Marc Stellhorn, Thorsten Bolte, Dirk Büsching, Mario Schlicht (55., Uwe Mehlhop), Jens Stefan, Frank Mailand-Quellhorst